der Weg den du gehst

Author: Wolfgang Lenk
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 9783738696813
Release Date: 2015-03-04
Genre: Body, Mind & Spirit

Auf der Grenzlinie zwischen Wasser und Land wandern, mich umdrehen und sehen, wie die Wellen der ansteigenden Flut die Spuren hinter mir verwischen ‒ und weiter gehen... Spuren aus den letzten Jahrzehnten: Ich drehe mich noch einmal um, nicht allein, sondern mit allen, die dieses Buch in der Hand haben, sehe mir die Spuren noch einmal an und freue mich an dem Weg. Wenn diese "Spuren" dann die eine oder den anderen ermutigen, selbst auf seinem Weg entschieden und gern weiter zu gehen ‒ um so besser. Wolfgang Lenk, geboren 1944, entwickelte und leitete in den letzten Jahren seiner Wirksamkeit als Pastor den Arbeitsbereich Meditation in der Nordelbischen Kirche (heute Nordkirche). Von theologischen Besinnungen über persönliche Klärungen bis hin zu konkreten Meditationsanleitungen und Meditationen trägt diese Sammlung die Früchte der letzten dreißig Jahre seines Wirkens zusammen.

Sandburgen Staus und Seifenblasen

Author: Oliver Morsch
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 9783527641079
Release Date: 2012-03-08
Genre: Mathematics

Warum bilden sich Staus aus dem Nichts und l?sen sich genauso unverhofft wieder auf? Warum flie?t Sand und kann dennoch hart wie Beton sein? Die physikalischen Gesetzm??igkeiten hinter diesen und anderen Ereignissen sind spannend zu entdecken.

Kondylis Aufkl rer ohne Mission

Author: Falk Horst
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 9783050061078
Release Date: 2007-01-01
Genre: Philosophy

Der deutsch-griechische Philosophiehistoriker und politische Denker Panajotis Kondylis lebte von 1943 bis 1998. Er hat ein umfangreiches Werk hinterlassen, in das die einzelnen Aufsätze des Bandes einführen. "Die Urteile von Kondylis zeichnen sich aus durch Nüchternheit und einen Ernüchterungseffekt, durch Klarheit der Argumente und ihre Begründung, durch Unbestechlichkeit einer offenen Parteinahme jenseits aller modischen Schwankungen und Zumutungen. Seine wissenssoziologisch aufregende These, dass sich Identitäten ändern können oder sukzessive auswechselbar werden, während die reale Existenz einer Person sich durchhält, dieser erfahrungsgesättigte Satz beruht auf seiner ganz persönlichen Leistung, nämlich seine eigene Existenz nie aufgegeben oder gewechselt oder gar verraten zu haben" (Reinhart Koselleck).